Der kleine Unterschied

Diese Rauchmelder verfügen über ein integriertes Funk- Sende- u. Empfangsmodul. Sobald ein Melder Brandrauch detektiert, löst dieser einen stationären Alarm aus und sendet die Meldung per Funk an alle vernetzten Rauchmelder innerhalb der Gruppe, die dann ebenfalls alarmieren.

Die Funk-Verbindung empfiehlt sich in Objekten, die im Brandfall leicht überschaubar sind, wie bspw. Wohnungen und Einfamilienhäuser. Denn das System gewährleistet, dass ein Alarm auch nachts gehört wird, wenn die Bewohner schlafen und Feuer in einem vom Schlafzimmer entfernter gelegenen Raum ausbricht. Der Vorteil dabei ist, dass die Verwendung einer Zentrale entfällt, da auf eine Lokalisierung des Brandherdes verzichtet und im Brandfall alle angeschlossenen Rauchmelder alarmieren.

Wo werden "Rauchmelder" installiert?

In Privatenhaushalten gehören Rauchmelder unter die Zimmerdecke und am besten in die Raummitte. Vorzugsweise sind sie vor den Schlafräumen zu installieren und in den Schlafzimmern selbst - vor allem wenn Sie dort elektrische Geräte wie Heizdecken, Fernsehapparate o.ä. benutzen. Auch die Kinderzimmer sollten Sie durch ein zusätzliches Gerät schützen. In Häusern mit mehreren Stockwerken sollten sie Rauchmelder im Flur auf den Etagen montiert werden. Wichtig ist auch ein Rauchmelder im Keller. In Küche und Bad sollten Sie auf eine Installation verzichten, weil dort durch Koch- und Wasserdämpfe Fehlalarm ausgelöst werden könnte. Auch besonders staubige Räume eignen sich nicht für eine Installation.

In größeren Häusern ist es sinnvoll, die Rauchmelder miteinander zu vernetzen, so dass ein Kellerbrand auch von den in der Wohnung installierten Geräten gemeldet wird.

Daitem Rauchwarnmelder mit professionellen Eigenschaften

Rauchwarnmelder helfen Leben retten

Rauchwarnmelder helfen Leben retten und dienen Ihrer eigenen Sicherheit. Die meisten Menschen werden im Schlaf vom Feuer überrascht und sterben am Brandrauch. Schützen Sie sich und Ihre Familie.

Daitem Rauchwarnmelder sind in Privat- und Gewerbe-Immobilien universell einsetzbar.

Der Einbau ist schnell und einfach in Neu- und Bestandsbauten, Villen, Ein- und Mehrfamilienhäuser, Appartements, Wohnungen sowie Büros und Gewerbebetrieben möglich.

Bereits in 6 Bundesländern

  • Hamburg (gültig seit 2006)
  • Hessen (gültig seit 2005)
  • Rheinland-Pfalz (gültig seit 2003)
  • Mecklenburg-Vorpommern (gültig seit 9/2006)
  • Saarland (gültig seit 2004)
  • Schleswig-Holstein (gültig seit 2004)

besteht Rauchwarnmelderpflicht für Neubauten bzw. Bestands- und Umbauten. Weitere Bundesländer diskutieren die Einführung.

Ihre Vorteile

  • 10 Jahre Gerätegarantie Einzelmelder (5 Jahre Gerätegarantie Systemmelder)
  • 10 Jahre Batterielebensdauer Einzelmelder (5 Jahre Batterielebensdauer Systemmelder)
  • Automatische Korrektur der Empfindlichkeit bei Verschmutzung
  • Integrierte Notfallbeleuchtung
  • Unterdrückung von Störungsmeldungen in der Nacht
  • Breiter Temperatur-Einsatzbereich:
    von -10°C bis +55°C
  • Formschönes Design
  • Einzelmelder VdS geprüft
  • Made in Germany

Branderkennungsanlage - BEKA

Die Funk-Branderkennungsanlage eignet sich für den Einsatz in kleinen bis mittleren Bürogebäuden oder Gewerbebetrieben ohne Auflage wie beispielsweise Kindergärten, Seniorenheime und Beherbergungsstätten. Sie ist absolut drahtlos und wird schnell und sauber installiert. Sind Sie mit der DIN 14675 vertraut? Dann probieren Sie jetzt die neue BEKA von DAITEM.

  • Branderkennungsanlage mit überwachtem Funkweg nach EN54-25
  • Bidirektionale Signalübertragung auf 2 Funkbändern mit 24 möglichen Kanälen
  • Die Beka-Brandmelder sind nach EN54-5 oder EN54-7 und EN54-25zugelassen und somit ein zugelassenes Bauprodukt
  • Der Druckknopfmelder in blau mit Aufdruck Hausalarm ist ausgelegt nachEN54-11 mit EN54-25 Funk
  • Flächendeckende Alarmierung über drahtlose Sirene konzipiert nach EN54-3oder über die Signalgeber im Sockel mit 85 dB(A) Lautstärke zur Evakuierung
  • Innovativer akustischer Reichweitentest für schnelle und sichere Montage der Melder und Sirenen
  • Intelligente TwinPower®-Batterietechnologie ermöglicht den uneingeschränkten Betrieb über 10 Jahre hinweg und sorgt für geringe Unterhaltskosten
  • Einfacher Austausch der verschmutzten Detektionskammer – der Melder bleibt optisch unverändert und hat neue 10 Jahre Betrieb.
  • Der Wartungsmodus ermöglicht eine schnelle und einfache Überprüfung des Systemzustands über die Zentrale. Mit Ausgabe eines Wartungs- reportsdank GSM und USB Schnittstelle. Smart vorbereitet für eine problemlose Ein-Mann-Wartung!
  • Einfache Überprüfung des Systemzustandes - problemlos über zentrale Anzeige

Rauchwarnmelder

Der DAITEM Standard Rauchwarnmelder ist einer der Besten!

Der DAITEM Standard Rauchwarnmelder SF165AX mit Q-Label wurde von Stiftung Warentest mit "gut" beurteilt. Er hat eine Batteriebetriebszeit von 10 Jahren und 10 Jahre Gerätegarantie.
Der Melder trägt das neue "Q"-Label, ein unabhängiges Qualitätszeichen für hochwertige Rauchwarnmelder, die für den Langzeiteinsatz besonders geeignet sind.

  • Optischer Rauchwarnmelder, Bezeichnung SF165AX
  • Kleines, unauffälliges Design
  • Durchmesser 97 mm, Höhe 38 mm
  • Q-Label Zertifizierung
  • Zulassung nach DIN EN 14604 (CE-geprüft)
  • 10 Jahre Batteriebetriebszeit
  • 10 Jahre Garantie
  • Komplette Front als Test-Taste zur einfachen Überprüfung der Funktionalität und zum kurzfristigen Abschalten
  • Automatischer Test alle 10 Sekunden
  • Zuverlässig und wartungsarm
  • Breiter Temperatur-Einsatzbereich von -10° C bis +65° C
  • Automatische Korrektur der Empfindlichkeit bei betriebsbedingter Verschmutzung der Elektronik
  • Akustische Warnung bei Batteriestörung oder Verschmutzung des Meldekopfes
  • Kontroll-LED zur schnellen Überprüfung des Normalbetriebs
  • Lauter Signalton (85 dB auf 3 Meter) und gedämpfter Signalton (73 dB) für manuelle Tests
  • Schutzvorrichtung zur Verhinderung unbefugter Demontage
  • Insektenschutzgitter um die Rauchkammer

In vielen Bundesländern (Bayern, Baden-Württemberg, Bremen, Hamburg, Hessen, Saarland, Thüringen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Sachsen-Anhalt und Schleswig-Holstein) besteht Rauchwarnmelderpflicht für Neu-, Um- und Bestandsbauten. Weitere Bundesländer diskutieren die Einführung.

Funkvernetzbare Rauchwarnmelder

Der optische Funk-Rauchwarnmelder SH150AX eignet sich besonders in Privatwohnungen und in Ein- und Mehrfamilienhäusern, in denen mehrere Melder über verschiedene Etagen untereinander vernetzt werden sollen.

Er schützt zuverlässig und erkennt bereits den unauffälligen, aber extrem giftigen Rauch eines Schwelbrandes, der oft lange unbemerkt bleibt und daher besonders gefährlich ist.

  • Optischer Funk-Rauchwarnmelder, Bezeichnung SH150AX
  • Durchmesser 116 mm, Höhe 49 mm
  • VdS-Zulassung, Q-Label zertifiziert
  • Zulassung nach DIN EN 14604 (CE-geprüft)
  • 10 Jahre Batteriebetriebszeit
  • 10 Jahre Gerätegarantie
  • Bis zu 40 Melder untereinander vernetzbar
  • IR-Alarmstopp: alle Melder im Verbund können über eine handelsübliche IR-Fernbedienung (zum Beispiel ihre Fernseher-Fernbedienung) oder Druckknopfmelder stummgeschalten werden
  • Praktische große Test-Taste zur einfachen Überprüfung der Funktionalität und zum kurzfristigen Abschalten („Besenstiel-Methode“)
  • Automatischer Test alle 10 Sekunden
  • Zuverlässig und wartungsarm
  • Breiter Temperatur-Einsatzbereich: von -10° C bis +65° C
  • Auch als Funk-Kombi-Rauch-Wärmewarnmelder mit abschaltbarer Rauchwarnmelder-Funktion erhältlich (zum Einsatz in Küchen, Bädern oder Garagen)
  • Automatische Korrektur der Empfindlichkeit bei betriebsbedingter Verschmutzung der Elektronik
  • Akustische Warnung bei Batteriestörung oder Verschmutzung des Meldekopfes
  • Kontroll-LED zur schnellen Überprüfung des Normalbetriebs
  • Lauter Signalton (85 dB auf 3 Meter) und gedämpfter Signalton (73 dB) für manuelle Tests
  • Orientierungsbeleuchtung im Alarmfall
  • Schutzvorrichtung zur Verhinderung unbefugter Demontage
  • Insektenschutzgitter um die Rauchkammer